B.A. Tourismusmanagment
mehr info

Allgemeine Studieninformation

Die fachliche Ausbildung – Ausbildungsziel

Das Tourismuskolleg hat die Aufgabe, Personen, die die Reifeprüfung einer allgemeinbildenden oder berufsbildenden höheren Schule oder eine Studienberechtigungsprüfung gem. § 8c SchOG abgelegt haben, in einem viersemestrigen Studiengang jene Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln, die Voraussetzung für die unmittelbare und erfolgreiche Ausübung der Berufe in der gesamten Tourismus- und Freizeitwirtschaft sind.

Nach mehrjähriger beruflicher Praxis soll der Absolvent befähigt sein, verantwortliche Stellen des mittleren und höheren Managements in Institutionen der Tourismuswirtschaft und Tourismusverwaltung, wie Gastronomie, Hotellerie, Reisebüro, Kur- und Kongreßwesen, Verkehrswirtschaft oder Tourismuswerbung einzunehmen. Darüber hinaus erfolgt die gezielte Vorbereitung auf die spätere Führung von Betrieben in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft als selbständiger Unternehmer.

Die Ausbildung am Tourismuskolleg Innsbruck ist ganztägig organisiert, dauert 2 Jahre und schließt mit einer Diplomprüfung ab.

Zwischen dem 2. und 3. Semester ist als Bestandteil der Ausbildung ein Pflichtpraktikum in Betrieben und Einrichtungen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft im Ausmaß von 12 Wochen abzulegen.

Die Ausbildung am Tourismuskolleg in Innsbruck berechtigt zur Anerkennung von Studienzeiten beim Besuch von einschlägigen Fachhochschulen (Innsbruck, Krems und Wien) sowie einem weiterführenden Bachelorstudium an den in der Homepage angeführten Universitäten (Universität von Derby, Stenden University und dem Institut für berufsbegleitende Studien (IBS)).

Aufgrund des Berufsausbildungsgesetzes werden durch den erfolgreichen Abschluß des Tourismuskollegs die Lehrzeiten für die Lehrberufe

  • Restaurantfachmann/frau
  • Koch
  • Hotel- und GastgewerbeassistentIn
  • ReisebüroassistentIn

sowie von kaufmännischen Berufen in vollem Ausmaß angerechnet.

Mit dem positiven Abschluss der Diplomprüfung wird aufgrund der Gewerbeordnung ohne weitere Prüfung der Befähigungsnachweis zur Führung aller Gastgewerbe- und Hotelbetriebe erworben.

Das abgeschlossene Tourismuskolleg ersetzt in vollem Ausmaß die Unternehmerprüfung.

Berufsbezeichnung: DIPLOMIERTER TOURISTIKKAUFMANN / DIPLOMIERTE TOURISTIKKAUFFRAU

Ausbildungsplan

  • Fremdsprachen: Englisch, Französisch; Italienisch oder Spanisch. Zusätzlich kann Russisch als Freigegenstand gewählt werden. Der Unterricht in diesen Fremdsprachen erfolgt fachbezogen.
  • Wirtschaftliche und rechtskundliche Gegenstände
  • Tourismusbezogene Gegenstände mit Computerunterstützung
  • Gastronomie und Hotellerie

In den diesbezüglichen Gegenständen, wie Küchenführung, Servierkunde, Getränkekunde, Ernährungslehre uns Lebensmitteltechnologie sowie Betriebspraktikum erhalten die Studierenden eine Grundausbildung, die sie befähigen soll, im Berufsleben auch gastronomische Probleme zu verstehen.

  • Praxisseminar

Behandlung aktueller Themen, Lehrausgänge, Vorträge von Persönlichkeiten aus der Praxis.

  • Informationstechnologie

im Bereich Controlling, Rezeption und Präsentationstechniken

Diplomanerkennung

Mit 20. Juli 1995 hat die Kommission der Europäischen Union den Abschluß am Tourismuskolleg auf Diplomebene anerkannt. Mit diesem historischen Datum ist die Ausbildung der Kollegabsolventinnen und -absolventen auf der höchstmöglichen Ebene anerkannt.

Anmeldung

Anmeldungen sind jederzeit möglich!

Benötigt werden:

  • Anmeldeformular (online)
  • Reifeprüfungszeugnis
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (alle Unterlagen in Kopie)
Ihr Ansprechpartner
Mag. Christian Grote
Direktor
Tel: +43 512 58 10 00
E-Mail: c.grote@tsn.at
Telefonische Sprechzeiten
Montag – Freitag 08.00 – 18.00 Uhr
Mag. Christian Grote
Die fachliche Ausbildung